Ein internationales Symbol für feine Küche, Kultur und Mode

In Paris gibt es so viele Attraktionen, dass man gar nicht weiß, wo man beginnen soll. Hier ist unser Insider-Leitfaden für Paris, die Stadt der Lichter – von Shopping über Kultur bis hin zu Sehenswürdigkeiten.

Paris: Vielmehr ein Universum als eine Stadt. Dank seinen historischen Weltklasse-Sehenswürdigkeiten, faszinierenden Museen und herrlichen Shopping-Möglichkeiten könnte man mit Leichtigkeit ein ganzes Leben damit verbringen, die französische Hauptstadt zu erforschen – was auch viele tun.

Sie möchten wissen, was es in Paris zu tun gibt? Dann wählen Sie Ihre Bezirke aus. Vom Künstlerischen über das Raue bis hin zum Ultra-Schicken – Paris definiert sich über seine Bezirke.

Alle kennen das linke Ufer: Rive Gauche, oder die südliche Seite des Flusses Seine. Dort befindet sich das Quartier Latin, in dem sich Sartre und andere Künstler liebend gerne aufhielten. Auch das Musée D‘Orsay mit seiner spektakulären Monet-Kollektion befindet sich hier. Gleich nebenan wartet der Nobelbezirk Saint Germain mit den glamourösesten Boutiquen und Restaurants auf, die für das Renommée der Pariser Haute Cuisine sorgen. Aber auch Bezirke wie Montparnasse und Place d‘Italie beeindrucken mit einer aufstrebenden Kaffeekultur und modernistischen Architektur-Prunkstücken.

Wenn Sie nun die Seine überqueren, um sich auf das rechte Ufer zu begeben, gelangen Sie in das Marais, einen der ältesten und stimmungsvollsten Teile der Stadt. Dieser Bezirk mit seinen verwinkelten mittelalterlichen Straßen, geziert von schrulligen Geschäften und belebten kleinen Bars, ist einer der Lieblingsbezirke von Künstlern und Designern. Auf dieser Seite finden Sie auch die klassischen Attraktionen wie den Eiffelturm, die Champs Elysées und das Kabarett Moulin Rouge. Aber auch Montmartre mit seinem beliebten Postkartenmotiv – der Sacré Coeur-Kirche – ist einen Besuch wert.

Sehenswürdigkeiten in Paris

Überragende Attaktionen: Notre Dame, Arc de Triomphe und der Eiffelturm

Die Kathedrale von Notre Dame, das märchenhafte gothische Meisterwerk von Paris, thront auf einer Seine-Insel. Vergessen Sie keinesfalls, ihre aus dem 12. Jahrhundert stammende symmetrische Architektur und die grazilen Steinmonumente des gleich dahinter liegenden entzückenden Jean XXIII-Parks zu bewundern.

Kein Paris-Besuch ist vollständig, ohne den Eiffelturm erklommen zu haben. Diese Sehenswürdigkeit aus dem 19. Jahrhundert (ursprünglich eine temporäre Weltausstellung, die aufgrund ihres Erfolgs zu einer dauerhaften Attraktion gemacht wurde) bietet unvergleichliche Ausblicke. Sie möchten nicht endlos Schlange stehen? Dann buchen Sie online ein Ticket – für Familien und sonstige Personenkategorien gibt es Ermäßigungen. Und für Paare: Auf zur Champagner-Bar an im obersten Stockwerk des Turmes – denn kaum ein Ort in Paris kann mit so viel Romantik aufwarten.

Harte Konkurrenz macht dem Eiffelturm der Arc de Triomphe, mit dem des größten Sieges Napoleons gedacht wird. Bewundern Sie von unten aus die in Feinarbeit gestalteten Friese, die römische Siegesszenen darstellen. Anschließend empfehlen wir Ihnen den Aufstieg auf den Arc de Triomphe. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die 12 großen Pariser Prachtstraßen , die die Stadt unterteilen.

Erfahren Sie hier noch mehr über die besten Attraktionen in Paris.

Paris empfohlene Beiträge

Hilton empfiehlt

Teilen sie den Paris Städteführer

Top