London bietet Spaß ohne Ende für Groß und Klein. Hier einige Tipps, wie Sie die Stadt zu Ihrem persönlichen Spielplatz machen.

Als Stadt, die mit Geschichte und Aktivitäten in Hülle und Fülle aufwartet, eignet sich London perfekt für Familien, die sich einen durch und durch gelungenen Urlaub wünschen. Hier kommen große wie auch kleine Reisende voll und ganz auf ihre Kosten: Königskronen, reich bestückt mit Juwelen bis hin zum Big Ben, vom London Eye aus betrachtet. Wenn Sie ein wenig vorplanen, wird Ihr Urlaub für Groß und Klein zur absoluten Sensation.

Alle Klassiker

Um tolle Familientage in London zu verbringen, müssen Sie sich zunächst ein Bild der Lage verschaffen. Absolut empfehlenswert ist eine Hop on-Hop off-Busrundfahrt durch die Londoner Innenstadt, um im Vorbeifahren einen Blick auf besondere Orte zu werfen, etwa Buckingham Palace, House of Parliament, South Bank, Tower Bridge und Trafalgar Square. Tickets sind für eine Dauer von 24 oder 48 Stunden erhältlich, und Kinder unter 5 Jahren fahren kostenlos mit. Aber auch für den Londoner Tower, die Britischen Kronjuwelen und die Tower Bridge Exhibition, die einen Blick auf die Themse aus der Vogelperspektive bietet, lohnt es sich, vorab Tickets zu ergattern. Zudem können Sie diese Sehenswürdigkeiten dank London Pass mit den beliebtesten Kinder-Attraktionen wie dem Londoner Zoo und dem Science Museum kombinieren.

Herrliche Genussmomente

Nach so aufregenden Momenten werden Sie sich sicherlich mit köstlicher Londoner Küche stärken wollen, die auch ihren Kindern mundet. Glücklicherweise gibt es jede Menge nahe gelegener Restaurants, in denen Familien herzlich willkommen sind. Sie haben einen Bärenhunger? Dann nehmen Sie die Direttissima zum Tredwell im Covent Garden. Hier können Sie gehobene Küche in entspannter Atmosphäre genießen. Und damit nicht genug – hier können Kids mit dem „Verkostungsmenü“ nach Lust und Laune verschiedenste Speisen kosten: von Chorizo-Törtchen bis hin zum leckeren Softeis-Dessert. Sie bevorzugen italienische Küche? Dann empfehlen wir Rocco di Papa in South Kensington. Hier können Sie sich zu den schicken Einheimischen gesellen und frisch zubereitete Pasta und Prosciutto-Pizza genießen.

Wagen Sie sich aus der Londoner Innenstadt heraus

Im Londoner Stadtzentrum steht Familien mit Kindern ein vielfältiges Programm zur Verfügung, unter anderem natürlich der unverzichtbare Besuch bei Madame Tussauds. Es lohnt sich aber auch, nach Norden zu fahren, um das Warner Brothers-Studio zu besichtigen, in dem die Harry-Potter-Filme gedreht wurden. Ein mit Harry Potter-Bildern verzierter Bus wird Sie vom Bahnhof Watford Junction dorthin führen. Dort können Sie den Großteil des Tages damit verbringen, Räume zu bewundern, die randvoll mit Kostümen gefüllt sind, aber auch Filmrequisiten und Animationstechnik. Der Rundgang beginnt in der riesigen Great Hall und endet mit einem Überraschungsraum mit Zauberstäben. Und vergessen Sie nicht, in der Pause ein schaumiges Butterbier zu genießen!

Wenn Sie einige der beeindruckenden Londoner Grünflächen erkunden möchten, dann nehmen Sie den Zug in Richtung Westen zu den Kew Gardens. In diesem herrlichen Park können Sie Ihre Kleinen durch Waldstücke, über gepflegte Gartenanlagen und durch ein schönes tropisches Treibhaus laufen lassen. Auch wenn St. James und Hyde Park im Londoner Zentrum hübsch sind – hier draußen haben Familien die Möglichkeit, so richtig zur Natur zurückzukehren. Und im unteren Stockwerk gibt es als kleines Extra für die Kinder noch ein Aquarium zu bewundern.

Vorheriger Beitrage

Skifahren im Sommer: Unerwartete Dinge, die man in Dubai tun kann

Nächster Beitrage

Über beide Ohren verliebt in London: Der ideale romantische Städtetrip

Ähnliche Hotels und Reiseführer

Top