Vom Habsburger Grandeur bis hin zu Dampfbädern, finden Sie Geschichte und Charme rund um die alte Hauptstadt Ungarns. Entdecken Sie einige der Budapester Sehenswürdigkeiten und erfahren Sie mehr über die Top-Attraktionen weiter unten.

Das Schloss Buda und die Kettenbrücke

Hoch über der Donau, ist der Burgpalast die Krone von Budapest. Dieser schöne Habsburger Palast erinnert an das Alter des österreichisch-ungarischen Reiches. Hier gibt es viel zu bewundern und zu erkunden. Im Inneren erzählt das Historische Museum Budapest die Geschichte der letzten 1000 Jahre der Stadt und zeigt die veränderten Lebensstile ihrer Bürger. Der Eintritt für Erwachsene beträgt ca. 6,60 € und ermäßigt ca. 3,30 € – es öffnet normalerweise jeden Dienstag – Sonntag mit saisonalen Öffnungszeiten. Wenn Sie den Palast besuchten möchten, überprüfen Sie am besten vorher nochmals die Öffnungszeiten.

Die beste Art, den Schlossbezirk zu besichtigen, ist, die ikonenhafte Budapest-Kettenbrücke zu überqueren. Entworfen vom britischen Ingenieur William Tierney Clark (es ist eine größere Version einer identischen Brücke, die er in Marlow, Buckinghamshire erbaut hat), wurde diese großartige Hängebrücke mit Steinlöwen, die beide Seiten bewachen, Budapests erste dauerhafte Brücke, als sie 1849 eröffnete. Wenn Sie die Basis am Burgviertel erreicht haben, fahren Sie auf der restaurierten Seilbahn des 19. Jahrhunderts bis zur Burg Buda.

Nach dem Besuch der Budaer Burg schlendern Sie durch die mittelalterlichen Straßen zur bunten Matthiaskirche und zu den romantischen Türmen rund um die Fischerbastei, für einen perfekten Postkarten-Ausblick auf Budapest.

Pest an der Donau

Das ungarische Parlamentsgebäude, das sich entlang der Donauufer auf der Pester Seite ausdehnt, beherrscht die Skyline mit ihren gotischen Türmen. Von hier aus machen Sie einen Spaziergang entlang der Promenade ,wo Sie an über 60 Paar Schuhen, in Eisen gegossen, am Rande des Wassers, vorbei kommen. Dies ist die berüchtigte Gedenkstätte „Schuhe am Donau Ufer“, die rund 3500 Menschen gewidmet ist, viele von ihnen Juden, die von den Faschisten gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in den Fluss geschossen wurden.

Danach wandern Sie zur St.-Stephans-Basilika, die dem ersten König Ungarns gewidmet ist, und eines der am meisten fotografierten Gebäude Budapests ist, mit verzierten goldenen Innenräumen und neoklassischer Pracht. Sobald Sie es von unten bewundert haben, klettern Sie die Wendeltreppe hinauf auf die Terrasse über der Kuppel für einen atemberaubenden Blick über die Skyline von Pest und die Berge Budas.

Andrássy út Budapest

Andrássy út ist die Antwort von Budapest auf die Champs Elysées und reicht von der Rückseite der Stephansbasilika bis hin zum Heldenplatz und dem Stadtpark. Dieser elegante Boulevard kreuzt mit der Nagymező utca, dem Budapester Broadway, und ist die Heimat der ungarischen Staatsoper und zahlreicher Designer-Boutiquen, darunter lokale Marken wie Nubu. TheAndrássy út Budapest ist ein Paradies für Shopper und Feinschmecker und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Der Stadtpark enthält das Millennium Memorial, erbaut um die Wende des 20. Jahrhunderts und breitet sich über einen weißen Platz aus, der von Skulpturen ungarischer Könige umgeben ist. Im Stadtpark befinden sich auch der Zoo Budapest, das Schloss Vajdahunyad und das Thermalbad Széchenyi.

Szechenyi Thermal-Bad

Budapest wird mit 80 natürlichen Thermalquellen oft als „Stadt der Kurorte“ bezeichnet. Eines der beliebtesten ist das Széchenyi Thermalbad, wo Sie in der barocken Eleganz des frühen 20. Jahrhunderts baden können. Machen Sie sich bereit, sich in seinem Labyrinth von Hallenbädern und Behandlungsräumen, mit verschiedenen Massagen und Behandlungen, zu verlieren. Aber die wahre Schönheit des Széchenyi Thermalbades ist sein kanariengelbes Äußeres, das durch Säulen akzentuiert wird. Draußen können Sie außerdem in den sprudelnden und dampfenden Thermalbädern zu jeder Jahreszeit baden. Die Eintrittspreise für das Thermalbad Széchenyi liegen zwischen 15€ – 19€, und es ist täglich von 6-22 Uhr geöffnet. Eine 20-minütige Fußmassage in den Behandlungsräumen kostet ca. 15€. Eine 70-minütige „Royal Thermal Massage“ kostet ca. 60€.

Bereit einzutauschen? Entdecken Sie eine schöne Unterkunft in Budapest und planen Sie jetzt Ihre Reise.

Vorheriger Beitrage

Die besten Orte um in Budapest zu essen

Nächster Beitrage

Egal, wie Ihr perfektes Wochenende aussieht – Hilton hat das passende Hotel für Sie.

Ähnliche Hotels und Reiseführer

Top